Menü
Pressemeldungen Korneuburg

Hämorrhoiden – wann braucht es eine chirurgische Therapie?

KORNEUBURG - Unter dem Motto „Gut informiert durch das Jahr 2018“ findet auch heuer wieder die sehr beliebte Vortragsreihe „Treffpunkt Gesundheit“ im Landesklinikum Korneuburg statt. Das Land Niederösterreich lädt alle Interessierten dazu ein, Top-Informationen aus dem Gesundheitsbereich in den NÖ Universitäts- und Landeskliniken zu erfahren.

Am 12. November 2018 spricht Chirurgin OÄ Dr. Elisabeth Kreuzer über Hämorrhoiden und  wann es einer chirurgischen Therapie bedarf: „Hämorrhoiden hat jede und jeder und braucht jede und jeder. Sie dichten den Enddarm ab und helfen mit, ungewollten Stuhl- und Windabgang zu vermeiden. Durch träge Verdauung, mangelnde Bewegung und falsche Analhygiene kann es zu Beschwerden wie Juckreiz, Nässen, Schwellung und Blutung kommen. Über die Beschwerden zu sprechen, kostet die Patienten meist eine große Überwindung. Mit modernen, sanften Darmuntersuchungen können andere Ursachen, vor allem bösartige Erkrankungen, ausgeschlossen werden. Nicht immer muss operiert werden. Neben der Änderung der Ernährungs- und Stuhlgewohnheiten und medikamentöser Behandlung, die in vielen Fällen völlig ausreicht, stehen neue schonende und schmerzarme chirurgische Verfahren, wie die HAL- und RAR-Operation, zur Verfügung, um eine rasche und möglichst dauerhafte Besserung der Beschwerden zu erzielen. Viele dieser Methoden können heute tagesklinisch durchgeführt werden.“

Bei den Informationsveranstaltungen berichten Expertinnen und Experten über die neuesten Diagnose- und Behandlungsmethoden, die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und die besten Vorsorgemaßnahmen  für die Gesundheit. Im Anschluss an die Vorträge beantworten die Referentinnen und Referenten gerne die aufgetretenen Fragen.


Infobox:

Vortragsreihe Treffpunkt Gesundheit
Termin: 12. November 2018, Beginn 18:30 Uhr
Ort: Landesklinikum Korneuburg, Wiener Ring 3-5
Eintritt frei! Keine Voranmeldung notwendig.

Bildtext
OÄ Dr. Elisabeth Kreuzer, Chirurgin im Landesklinikum Hollabrunn

Medienkontakt
Doris Slama
Landesklinikum Korneuburg-Stockerau
Tel.: +43 (0)2266 9004 11030
E-Mail senden >>